Milosevics Bruder Borislav in Belgrad gestorben

265419616
MOSKAU, 29. Januar (RIA Novosti).

Borislav Milosevic, der ältere Bruder des jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic, ist am Dienstag im 77. Lebensjahr im Belgrader Kardiologiezentrum „Dedinje“ gestorben, berichtet die lokale Zeitung „Blik“ unter Berufung auf Branko Ruzic, Spitzenvertreter der Sozialistischen Partei Serbiens.

Zuvor war über eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes des ehemaligen jugoslawischen Botschafters in Russland Borislaw Milosevic während seines Aufenthaltes in Montenegro berichtet worden. Er wurde aus dem Städtchen Bar in Montenegro zunächst in die Hauptstadt Podgorica gebracht und von dort aus per Hubschrauber nach Belgrad transportiert.

Borislaw Milosevic ist ein bekannter jugoslawischer und serbischer Diplomat. Seine Laufbahn begann er in den 70er Jahren in Moskau. Er beherrschte die russische Sprache perfekt. Mehrmals begleitete er den jugoslawischen Staatschef Josip Broz Tito bei vielen internationalen Treffen und arbeitete als Dolmetscher bei Verhandlungen mit der sowjetischen Staatsführung. Später war er jugoslawischer Botschafter in Algerien und anschließend auch in Russland.

Slobodan Milosevic war 1990 war zum ersten Präsidenten Serbiens gewählt worden. Er leitete das Land bis 2000. Während seiner Amtszeit als Staatschef kam es zu einer Spaltung des Landes infolge eines Bürgerkrieges sowie zu einem Krieg um die autonome Provinz Kosovo. Zum Höhenpunkt dieses Krieges wurden Nato-Luftangriffe auf das jugoslawische Territorium.

Im Oktober 2000 wurde das sozialistische Regime Milosevics durch Anhänger demokratischer Veränderungen gestürzt. Milosevic wurde Kriegsverbrechen während des Krieges in Ex-Jugoslawien beschuldigt und verhaftet.  Im März 2001 wurde er an das Haager Tribunal ausgeliefert. Der Prozess gegen Milosevic begann im Februar 2002, wurde aber nicht bis zum Schluss geführt. Milosevic starb am 11. März 2006 im Alter von 64 Jahren in der Haager Haftanstalt an Herzinfarkt.

Quelle: http://de.rian.ru/politics/20130129/265419448.html

MEHR ZUM THEMA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Jugoslawien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s