Margot Honecker: Bildung ist die wichtigste Waffe im Kampf gegen den Imperialismus

Wenn wir uns als Pädagogen mit dem Kampf gegen den Antikommunismus beschäftigen, so tun wir das aus unserer Verantwortung für die Erziehung der jungen Generation. Es ist ein wichtiges Erfordernis unserer Zeit, unsere ganze Kraft einzusetzen für die Erziehung bewußter Kämpfer für die Sache des Kommunismus, für die Sache des Friedens, gegen den Mißbrauch der Schule und der Pädagogik durch die Monopolbourgeoisie, die mit dem Antikommunismus die Herzen und Hirne der Jugend vergiften will. Die Antikommunisten aller Schattierungen vereint die Todfeindschaft gegen den Sozialismus, der den gesellschaftlichen Fortschritt verkörpert.

Es ist unsere Aufgabe als Gesellschaftswissenschaftler, den ganzen ideologisch-theoretischen Reichtum des wissenschaftlichen Kommunismus voll zu nutzen und die Offensive auf ideologischem Gebiet immer breiter zu entfalten. Die Interessen des Sozialismus und Kommunismus, die Interessen des Friedens und des Fortschritts und damit die Interessen der Völker erfordern, dem Antikommunismus keine Chance zu lassen, den Kampf gegen Antikommunismus und Antisowjetismus zu verstärken…

Bitte hier weiterlesen: https://sascha313.wordpress.com/2019/03/28/margot-honecker-bildung-die-wichtigste-waffe-im-kampf-gegen-den-imperialismus/